?Dieter Nuhr startet Spendenaktion für arme Kinder in Bolivien

(Mynewsdesk) Düsseldorf – Dieter Nuhr hat in Düsseldorf eine Online-Spendenaktion für arme Kinder in Bolivien gestartet. Nuhr ist seit Jahren Botschafter der SOS-Kinderdörfer weltweit und hatte sich im vergangenen Jahr die Hilfsprojekte der Organisation vor Ort selbst angesehen. „Es ist wichtig, dass wir dauerhaft Hilfe zur Selbsthilfe leisten“, sagte Nuhr. „Und da sind die SOS-Kinderdörfer nicht nur kompetent, sondern auch extrem effektiv“. 

Fast 40 Prozent fast 11 Millionen Einwohner Boliviens leben unterhalb der Armutsgrenze. Die Kindersterblichkeit ist die höchste in ganz Südamerika. Viele Kinder verlassen vorzeitig die Schule, um zu arbeiten und so zum Einkommen der Familie beizutragen. 

Die SOS-Kinderdörfer weltweit unterstützen rund 4400 extrem arme bolivianische Familien in 17 Familienzentren. Eines davon ist das SOS-Familienzentrum in Tarija im Süden des Landes. Hier werden die Mütter geschult (Entwicklungsförderung der Kinder, Ernährung und Gesundheit, berufsbildende Kurse etc.). Zugleich werden die Kinder betreut, damit sie nicht – wie oft üblich – allein zuhause bleiben, solange die Mutter arbeitet. Außerdem wird darauf geachtet, dass die Kinder eine fundierte Schulbildung erhalten. Ziel ist, dass die Familien eigenständig ihr Leben bewältigen zu können. Dadurch werden vorhandene Gemeindestrukturen gestärkt sowie neue aufgebaut.

Zur Online-Spendenaktion von Dieter Nuhr:  www.meine-spendenaktion.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/87627f

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/vermischtes/dieter-nuhr-startet-spendenaktion-fuer-arme-kinder-in-bolivien-90785

Keywords:bolivien,dieter nuhr,hilfe,sos-kinderdörfer,armut,kinder

adresse